Samkhya

Samkhya
 
[Sanskrit] das, -(s), ältestes indisches philosophisches System, das vielleicht schon um 700 oder 550 v. Chr. bestand und das geistige und religiöse Leben stark beeinflusst hat. Da fast die gesamte alte Literatur verloren ging, sind die Informationen über Aufkommen und Entwicklung der Lehren, über den Stifter Kapila sowie bedeutende ältere Vertreter und Schulen nur bruchstückhafte. Das einzige erhaltene selbstständige Werk des klassischen Samkhya sind die etwa 70 Merkverse umfassenden »Samkhyakarika« des Ishvarakrishna (5. Jahrhundert n. Chr.). Laut dem antiritualistischen, einen Schöpfergott leugnenden Samkhya sind die unendlich vielen Seelen und die eine Urmaterie, beides ewig und allgegenwärtig, Grundlage des Weltgeschehens. Grundlage des Samkhya bildet ein ursprünglicher Dualismus von Natur (Materie) und Geist. Das Wesen der völlig untätigen Seele (purusha) ist reine Geistigkeit, die ungeistige Materie (prakriti) Ursprung aller Dinge. Die drei »Eigenschaften« oder »Konstituenten« (guna) der unendlichen feinen Urmaterie - »Güte« (sattva), »Leidenschaft« (rajas) und »Finsternis« (tamas) - stehen ursprünglich im Gleichgewicht. Durch Störung dieses Gleichgewichts im Interesse der zu erlösenden Seelen entfaltet sich die sichtbare Welt, wobei gemäß der Kausalitätstheorie des Samkhya die Wirkung bereits in der Ursache vorhanden ist. Es entstehen der Reihe nach die Wesenheiten »Erkennen«, »Ichbewusstsein« und aus Letzterem einerseits das »Denken«, die fünf »Sinnes-« und die fünf »Tatvermögen«, andererseits die fünf feinstoffliche »Reinstoffe«, aus denen die fünf »großen Elemente« entspringen. Diese Evolutionstheorie ist eingebettet in ein zyklisches Modell der Weltdeutung (periodische Aufeinanderfolge von Weltentstehungen und Weltvernichtungen). - Der Mensch besteht aus einem groben und einem feinen Körper mit dem psychischen Organismus, der auch der Träger der Seelenwanderung während einer Weltperiode ist. Die Bindung der Seele an die Materie beruht auf einem Irrtum: Indem die Seele sich mit dem »Erkennen« verwechselt, bezieht sie alles auf sich, was in Wirklichkeit nur diesem angehört. Die Erlösung besteht in der durch Schlussfolgerung gewonnenen Einsicht, dass das »Erkennen« von der Seele verschieden ist. (indische Philosophie)

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sāṃkhya — Saltar a navegación, búsqueda El sistema sāṃkhya o samkhya (en devanagari सांख्य sāṃkhya: ‘enumeración’) es una de las seis darśanas o doctrinas clásicas del hinduismo, junto con vedānta, yoga, pūrva mīmāṃsā, nyāya y vaiśeṣika. De entre todas… …   Wikipedia Español

  • Samkhya — Sâmkhya Articles principaux : Védisme, Hindouisme et Philosophie indienne. Religions Védisme Brahmanisme …   Wikipédia en Français

  • Sâmkhya — Sāṃkhya (en devanāgarī: सांख्य )[1] ou Sāṅkhya[N 1], terme sanskrit, se présente sous deux orthographes qui correspondent à deux sens apparentés et datent de deux époques littéraires indiennes différentes, distantes des nombreux siècles: de la… …   Wikipédia en Français

  • samkhya — (izg. samkìja) ž DEFINICIJA fil. jedan od 6 skolastičkih sustava indijske filozofije; naučava dualizam prirode i duha, ateističan je i pesimističan ETIMOLOGIJA skr. sāmkhya …   Hrvatski jezični portal

  • SAMKHYA — S face= EU Updot 洛KHYA La tradition philosophique hindoue se présente sous la forme de «systèmes» achevés, chacun se suffisant à lui même, au moins en théorie. Ce sont autant de «points de vue» (dar ごanas) sur la doctrine de base qui se veut… …   Encyclopédie Universelle

  • Samkhya — Das Samkhya (Sanskrit, n., सांख्य, Sāṃkhya; auch Sāṅkhya) gilt als eines der ältesten philosophischen Systeme indischen Ursprungs. Wegen seines großen Einflusses auf spätere Entwicklungen innerhalb der indischen Philosophie zählt es zusammen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Samkhya — El sistema sankhia o samkhya (literalmente, ‘enumeración’, en idioma sánscrito) es una de las seis dárshanas o doctrinas clásicas del hinduismo Las otras doctrinas son: vedanta yoga purva mimamsa niaia y vaisesika. De entre todas ellas está… …   Wikipedia Español

  • Samkhya — (Sankhya)    Samkhya is one of the six orthodox systems of Hinduism that were first developed in ancient times. It is traditionally believed to have origi nated with the sage KAPILA (c. 500 B.C.E.); its most authoritative text is the Samkhya… …   Encyclopedia of Hinduism

  • Samkhya — Sankhya, also Samkhya, ( sa. , IAST: IAST|sānkhya enumeration ) is one of the six schools of classical Indian philosophy. Sage Kapila is traditionally considered to be the founder of the Sankhya school, although no historical verification is… …   Wikipedia

  • Samkhya — /sahng kyeuh/, n. Hinduism. Sankhya. * * * One of the six orthodox systems (darshans) of Indian philosophy. It adopts a consistent dualism between matter and soul (see prakriti and purusha), which are sufficient to account for the existence of… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.